Ich war in Frankreich und habe gesehen, wie jeder diese 5 Basics auf den Straßen von Paris getragen hat.

Ich war in Frankreich und habe gesehen, dass jeder die folgenden 5 Basics auf den Straßen von Paris trug.

Kürzlich habe ich einen schönen Urlaub in Paris gemacht. Als ich zurückkam, fragten mich meine Freunde und Familie nach meinem Lieblingsteil der Reise. Natürlich habe ich von all dem leckeren Essen und den besuchten Museen erzählt. Aber ich erwähnte auch meine Bewunderung dafür, einfach in einem Café zu sitzen und den Street-Style zu beobachten. Als Liebhaber von französischem Stil (dieses mühelose Je ne sais quoi ist einfach so begehrenswert) habe ich es geliebt zu sehen, wie sich Pariser im Alltag kleiden.

Obwohl ich verschiedene Looks gesehen habe, zeichneten sich viele der Outfits durch mühelose Basics aus, für die Pariser bekannt sind, um schick auszusehen. In der Tat habe ich die fünf spezifischen Styles am häufigsten auf den Straßen von Paris gesehen. Unten findest du die Liste zusammen mit visueller Inspiration. Ich habe auch jedes dieser Basics zum Kauf verlinkt, falls du Interesse daran hast, deiner Garderobe einen neuen Stil hinzuzufügen.

Stilnotizen: Die Temperatur lag während meiner Zeit in Paris meistens bei 10 Grad, daher waren Layering-Stücke unverzichtbar. Ich habe überall doppelreihige Blazer gesehen – besonders in Kombination mit schlichten Oberteilen und Jeans. Ein Blazer verleiht jedem Look sofort Eleganz.

Marineblau ist genauso vielseitig wie Schwarz.

The Frankie Shop kennt sich bestens mit epischen Blazers aus.

Tweed-Texturen sind im Herbst im Trend.

Schlichte Streifen wirken immer frisch.

Für einen authentischen Touch lohnt es sich, auf französische Marken wie Sézane zu achten.

Stilnotizen: Röcke waren unglaublich populär in Kombination mit Sneakers, Loafers oder Stiefeln. Der Stil variierte – entweder schlichte Strickröcke oder aus Satin.

Ich bin total begeistert von diesem kompletten Ensemble.

Ein langer Sliprock steht ganz oben auf meiner Wunschliste.

Kombiniere ihn mit kniehohen braunen Stiefeln für den Herbst.

So chic. 

Die Raffung ist ein schönes Detail. 

Style Notes: Das Hemd mit Knopfleiste (besonders in lockeren Schnitten) beherrschte jede Nachbarschaft, die ich besuchte. Ich nahm eine Vielzahl von klassischen weißen Stilen und auch blau gestreiften Silhouetten wahr.

Dieses COS-Teil ist ein echter Hingucker. 

Diese Marke widmet sich großartigen Hemden. 

Ich kann immer noch nicht glauben, dass dies unter £20 ist. 

Ein klassisches weißes Hemd findet sich in vielen meiner Outfits wieder. 

Einfach, aber so effektiv. 

Style Notes: Angesichts der etwas kühleren Temperaturen, als ich Paris besuchte (besonders am Morgen und in der Nacht), schienen Jeansjacken eine beliebte Wahl zu sein (neben Blazern). Mir fielen viele Looks auf, bei denen die Jacke ganz zugeknöpft war – fast wie ein Alternativtop.

Die perfekte Waschung.

Das verkürzte Design verleiht einen avantgardistischen Touch. 

Eine klassische Jeansjacke veraltet nie. 

Die tief angesetzten Schultern verleihen ein entspanntes Gefühl. 

Ich liebe die Taschendetails hier.

Style Notes: Ich habe überall baggy Hosen und Denim gesehen – am häufigsten mit flachen Schuhen oder Sneakers gestylt.

Wir haben viel Gutes über Agolde Denim gehört.

Noch ein auffälliger Stil von H&M.

Die Falten bei dieser Hose sind einfach perfekt.

Es geht alles um die Silhouette dieses Paares.

Ja, das Cargo-Revival ist immer noch stark im Kommen.

Als nächstes: Die Mode-Trends für Herbst/Winter die wirklich zählen